HomeTätigkeitenGewässernachbarschaftenThemen Sohlenerosion
 

Sohlenerosion und Auenauflandung

Eine Vielzahl unserer Fließgewässer ist in der Vergangenheit ausgebaut und begradigt worden. Dadurch haben sich die hydraulischen Verhältnisse der Bäche und Flüsse stark verändert. In vielen Fällen kommen starke Auflandungen der Auen hinzu.

Was ist die Folge?

Die Gewässer tiefen sich unnatürlich ein und die Gewässersohle erodiert. Eingetiefte Gewässer können ihre vielfältigen ökologischen Funktionen nur eingeschränkt wahrnehmen. Ihre Entwicklungsfähigkeit ist stark beeinträchtigt. Ihr natürliches Rückhaltevermögen ist nicht mehr gewährleistet und damit steigt die Hochwassergefahr.

Weitere Informationen zu den Zusammenhängen zwischen Sohlenerosion und Auenauflandung (GFG mbH, Mainz) finden Sie hier...